1 DREY DREYDL 03:14 MOYSHE OYSHER MARCEL SAURER
2 YANKELE 03:52 ANDREA GOLDKUHLE CHRISTOPH SCHRöER, BEARB. JOMTOV
3 YIDDISCH BULGAR 01:32 HYMIE JACOBSON'S ORCHESTRA MART HEIJMANS, BEARB. JOMTOV
4 YIDL MITN FIDL 03:47 MUSIK: I. MANGER / TEXT: A. ELLSTEIN CINDY OPPLIGER
5 SHOLEM ALEKHEM ROV. FEIDMAN 04:49 BELA KOVACS MARCEL SAURER
6 OYFN PRIPETSHIK 02:58 M. WARSHAWSKY REINER OBERBECK, BEARB. JOMTOV
7 LE TRAIN DE 7:40 DU MATIN 04:16 TRADITIONAL YANKELE
8 FREILACH 02:36 TADITIONAL YANKELE
9 YOSEL, YOSEL 02:44 SAMUEL STEINBERG / NELLIE CASHMAN REINER OBERBECK, BEARB. JOMTOV
10 BAY A GLESELE MASHKE 04:06 TRADITIONAL JOMTOV
11 ABI GEZUNT 02:18 TEXT: M. PICON / MUSIK: A. ELLSTEIN ADRIAN SCHMID
12 KLEZOMANIA 04:28 MARCEL SAURER
DREY DREYDL

Brengt mir broyt un brengt mir vayn, veln mir ale freylekh zayn.
Khob shoyn latkes, fleysh un fish, un a vays-gedektn tish. 
'Khob di brokhes shoyn gemakht, di menoyre shaynt, a prakht. 
Toyznt zunen yedn flam, shtolts bin ikh mir mit mayn shtam. 
Drey dreydl dedel dey dey dey Kumt di vokh fun khanike 
iz altz bay mir gerotn. Yedes likhtl hot a zin. 
Es dermont mikh ver ikh bin. Di menoyre oysfarshaynt, 
ale zaynen mayne fraynt. Ver hot zikh oyf dem gerekhnt, 
az a shtikl brekl lekht brenen vet oyf doyres lang 
un balaykhtn undzer gang? 
Drey dreydl dedel dey dey dey, Kumt di vokh fun khanike 
Apikorsim ruft arayn, zoln zey nit gerekht zayn! 
Zoln zey take zen aleyn: S'iz a groyser nes geshen! 
Brengt afile sonim mit. Shrek zey, got, nor shtrof zey nit. 
Brengt mir broyt un brengt mir vayn, veln mir ale freylekh zayn. 
Drey dreydl dedel dey dey dey, Kumt di vokh fun khanike ……

Bringt mir Brot und bringt mir Wein, wir wollen alle fröhlich sein.
Ich hab schon Latkes, Fleisch und Fisch und einen weiss gedeckten Tisch.
Ich habe den Segen schon gesprochen, der Leuchter scheint prachtvoll:
Tausend Sonnen jede Flamme! Ich bin stolz auf meine Herkunft.
Dreh dich Dreydl, dreh dich Kreisel.
Kommt die Woche von Chanukka, wird mir alles gelingen.
Jedes Licht hat einen Sinn, es erinnert mich daran, wer ich bin.
Die Kerzen des Leuchters lassen alles erstrahlen. Alle sind meine Freunde.
Wer hat damit gerechnet, dass ein kleines Fünkchen Licht über
Generationen brennt und unseren Weg beleuchten wird?
Dreh dich  Dreydl...kommt d. Woche von Chanukka….
Ruft auch die Ketzer herein. Sie sollen nicht Recht haben!
Sie sollen nur selber sehen:  Es ist ein grosses Wunder geschehen!
Bringt sogar Feinde mit! Schrecke sie auf, Gott, aber strafe sie nicht!
Bringt mir Brot und bringt mir Wein, wir wollen alle fröhlich sein.
Dreh dich Dreydl...kommt die Woche von Chanukka……

YOSEL, YOSEL

Mayn chayes geyt mir oys, ich fil ich halt nit oys.
Mayn hartz tut mir vey gor on a shir.
Es is mir heys un kalt, un ich ver groy un alt.
Un veyst ir mentshen vos es kvelt mir?
Di libe brent a shrek, ich fil ich shtarb avek,
noch mayn Yosl’n, mayn darling, mayn dear.
A bocher a sheyner mir sol zayn far zayne beyner
Yosl, ich krapir noch dir.
Main chayes geyt mir aza oys noch dir.
Ich cholem yede nacht nor fun dir.
Un git der yetser hore noch amol a tore
Yosl, ich krapir noch dir.

Meine Kraft verlässt mich, ich fühle, dass ich es nicht aushalte.
Mein Herz schmerzt mich unglaublich fest.
Es ist mir heiss und kalt und ich werde grau und alt
Und wisst ihr Menschen, was mich quält?
Die Liebe brennt so schrecklich, ich fühle, ich sterbe weg.
Nach meinem Yosl, meinem Liebsten, meinem Schatz.
Ein schöner Jüngling soll ganz und gar mir gehören!
Yosl, ich krepiere noch wegen dir.
Oy Yosl, meine Lebenskraft verlässt mich ohne dich.
Ich träume jede Nacht nur von dir.
Und wenn ich vor Verlangen zerrissen werde,
Yosl, ich krepiere noch wegen dir.
ABI GEZUNT

A bisl zun, a bisl regn, a ruik ort den kop tzu leygn
abi gezunt, ken men gliklekh zayn.
A shukh, a zok, a kleyd on lates, in keshene a dray, fir zlotis,
abi gezunt, ken men gliklekh zayn.
Di luft iz fray, far yedn glaykh, di zun zi shaynt far yedn 
eynem orem oder raykh.
A bisl freyd, a bisl lakhn, a mol mit fraynt a shnepsl makhn,
abi gezunt, ken men gliklekh zayn.
Eyner zukht ashires, eyner zukht gevires, aynemen di gantse velt.
Eyner meynt dos gantse glik hengt nor op in gelt.
Zoln ale zukhn, zoln ale krikhn, nor ikh trakht bay mir:
Ikh darf dos oyf kapores vayl dos glik shteyt bay mayn tir.

Ein bisschen Sonne, ein bisschen Regen,
einen ruhigen Ort um den Kopf hinzulegen.
Hauptsache man ist gesund, dann kann man glücklich sein.
Ein Paar Schuhe, ein Paar Socken, ein Kleid ohne Flicken,
in der Tasche drei, vier Groschen.
Hauptsache man ist gesund, dann kann man glücklich sein.
Die Luft ist frei (kostet nichts), für jeden gleich,
die Sonne scheint für jeden, arm oder reich.
Ein bisschen Freude, ein bisschen Lachen,
Einmal mit Freunden "einen drauf machen".
Hauptsache man ist gesund, dann kann man glücklich sein.
Einer sucht Reichtum, einer sucht Macht,
Einer will die ganze Welt.
Einer meint, das ganze Glück hängt nur vom Geld ab.
Sollen alle suchen, sollen alle kriechen.
Nur ich denke bei mir: 
Ich brauche das alles nicht, weil das Glück vor meiner Tür steht.
Zurück zur Homepage